Archiv 2014
    Archiv 2015
    Archiv 2016
    2017
 
2017 :     Das Vorspiel  |  Schlupf  |  Aufzucht  |  Flug

2017: Zwei potentielle Mieter - wer macht das Rennen?

Seit Januar (möglicherweise schon seit Mitte Dezember) ist im Turm immer wieder ein Wanderfalke
zu sehen. Im Gegensatz 2015 handelt es sich dieses Mal um einen Terzel.
 

 
Für die Jahreszeit (Januar bis März) ist es normal, dass er ein Weib sucht das bei ihm einzieht,
es ist üblich dass hier die Damen den Vorschlägen der Herren folgen. Insoweit also eine andere
Situation als vor 2 Jahren, als wir ein Wanderfalkenweib zu Besuch im Kasten hatten.
 
Man kann oft beobachten, dass der Wanderfalke Beute im Kasten deponiert, anders als bei den Turmis
schlägt er auch schon mal Vögel bis zur Grösse einer Taube. Dementsprechend liegen auch immer
mehr gerupfte Federn im Kasten.
 

 
Um bei den Turmis keinen Frust aufkommen zu lassen haben wir weiter unten im Turm einen
Ausweichkasten geöffnet, die werden also nicht wohnungslos. Allerdings konnten wir ihnen
den oberen Kasten noch nicht ganz ausreden.
 

 
Auch der Nachwuchs ist offenbar schon in Planung
 

 
Seit dem 02.03. sind wir uns nun sicher - die Turmfalken werden mit dem Appartment einen Stock tiefer vorlieb
nehmen müssen. Denn in den vergangenen Tagen hatten wir schon gerätselt, ob es sich bei den Wanderfalken
immer um das gleiche Tier handelt, manchmal tun sich auch die Experten schwer :-)
 
Die Antwort haben dann die Falken selbst geliefert:
 

 
Am 16.03. war es dann (nach langem, bangen Warten) so weit.
Einige unserer Fans stehen echt früh auf, die erste Meldung kam um 5:20 Uhr:
 

 
Schon eine Stund später hat es auch Erwin gemerkt und mir folgendes Bild geschickt:
 

 
Dann geht es Schlag auf Schlag - am 18.03. das zweite
 

 
und am 21.03. das dritte Ei
 

 

 
Seither sitzt das Falkenweibchen nun auf den Eiern und wird vom Terzel bis 2 Wochen nach dem Schlupf
der Jungen versorgt.
Leider habe ich das bis jetzt nie gesehen, hat jemand einen Screenshot von einer Futterübergabe?
 

 

 
Meine Bitte wurde gleich mehrfach erhört, vielen herzlichen Dank an Alle, die mir Bilder gemailt haben,
die ich hier sehr gerne veröffentliche!
 

 
Es ist tatsächlich so, dass der Terzel die Beute bringt und ausserhalb des Kastens übergibt.
Dann übernimmt er kurz die Brut, bis das Weibchen gefressen hat (aufmerksame Zuschauer werden auch
bemerkt haben dass das Nest relativ ordentlich aussieht, es ist also anzunehmen dass sie ausserhalb
noch weitere Geschäfte zu erledigen hat).
 

 
Was nicht gleich gebraucht wird, kommt in die Speisekammer (hinten rechts).
 

 
Nach unseren Berechnungen steht jetzt (20.04.) der Schlupf unmittelbar bevor.
Um 18:48 durfte ich gerade noch einmal einen Blick auf die Eier werfen
 

 
Ich kann nicht erkennen, dass schon etwas angepickt wäre. Eigentlich sollte sie auch die letzten 2-3 Tage
nicht mehr aufstehen. Wahrscheinlich müssen wir uns noch etwas in Geduld üben.