Archiv 2014
    Archiv 2015
    Archiv 2016
    2017
 
2017 :     Das Vorspiel  |  Schlupf  |  Aufzucht  |  Flug

Wir entdecken die Welt!

Nun, Ende Mai gab es für die beiden Jungvögel wohl nur ein Gesprächsthema: Wer traut sich als Erster?
 

 
Man holt sich noch letzte Instruktionen von Mama.
 

 
Arek (so hat Leopold ja den Erstling getauft) hat den Juni nicht erwarten können. Am letzten Maitag hat er es gewagt
und sich furchtlos in die Tiefe gestürzt.
Gekommen ist er bis auf eines der Nachbarhäuser, später hat er es wieder aufs Kirchendach geschafft.
 

 

 
Da sitzt er nun, lässt sich füttern und wartet auf sein Geschwister.
 
Es hat sich als gute Idee erwiesen, eine Notfall-Telefonnummer anzugeben.
Am 02.06. musste Herr Heigl zur Rettung ausrücken, der zweite Jungfalke wurde auf dem Boden sitzend in einer
Grünanlage gemeldet. Das kann schon mal passieren, der Vogel kann anfangs schlecht einschätzen ob ein Ast
sein Gewicht trägt, und so wirklich präzise auf dem geplanten Platz landen ist auch schwierig.
So ist er anscheinend durchs Geäst bis auf den Boden gepurzelt und konnte nicht wieder starten.
Dass ihm weiterhin nichts passiert (er war unverletzt) wurde er erst mal über Nacht in Pension genommen.
Am nächsten Tag gings dann Mittag wieder auf den Turm, wo Papa schon mit einer deftigen Mahlzeit auf ihn
gewartet hat.
(Foto unten: Nicht der Papa, sondern Herr Heigl ;-)
 

 
Inzwischen (04.06.) ist auch er auf den umliegenden Hausdächern unterwegs und wird dort von den Alten gefüttert, was man
gelegentlich auch vom Platz vor der Kirche aus gut hören kann.
 

 
Auch auf den Kirchturm zurück schaffen es die Beiden schon.

 

 
Und wenn das Wetter garstig ist schätzen auch die Alten ein trockenes Plätzchen.
 

 

 

 
Die Jungen haben beide keine Probleme nach einem spannenden Tag wieder in die Turmstube zu kommen.
 

 
Ein herzlicher Dank an Alle, die uns so zuverlässig mit spannenden Bildern versorgt haben, denn wir konnten
nicht ständig am Bildschirm selbst das Geschehen verfolgen.

 
Erwin Heigl, der Initiator des Projekts, hat einen Vortrag über Greifvögel und Eulen im Allgemeinen und über
unsere Kirchenfalken im Speziellen in Vorbereitung. Vielleicht haben ja einige unserer Zuschauer daran Interesse.
Aber Termin und Ort stehen noch nicht fest, wir werden an dieser Stelle und per Mail rechtzeitig darauf hinweisen.